Great lyrics :)

„Don’t try to change the world, find something that you love
and do it every day.
Do that for the rest of your life
and eventually, the world will change“

Tell the truth, regardless of the consequence“

„The quickest way to happiness? Learning to be selfless.
Ask more questions, talk about yourself less

Advertisements
Great lyrics :)

Das Geschenk des Glücks :)

Es kamen einmal ein paar Suchende zu einem alten Zenmeister.

„Meister“, fragten sie „was tust du, um glücklich und zufrieden zu sein? Wir wären auch gerne so glücklich wie du.“

Der Alte antwortete mit mildem Lächeln: „Wenn ich liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ich und wenn ich esse, dann esse ich.“

Die Fragenden schauten etwas betreten in die Runde. Einer platzte heraus: „Bitte, treibe keinen Spott mit uns. Was du sagst, tun wir auch. Wir schlafen, essen und gehen. Aber wir sind nicht glücklich. Was ist also dein Geheimnis?“

Es kam die gleiche Antwort: „Wenn ich liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ist und wenn ich esse, dann esse ich.“

Die Unruhe und den Unmut der Suchenden spürend fügte der Meister nach einer Weile hinzu: „Sicher liegt auch Ihr und Ihr geht auch und Ihr esst. Aber während Ihr liegt, denkt Ihr schon ans Aufstehen. Während Ihr aufsteht, überlegt Ihr wohin Ihr geht und während Ihr geht, fragt Ihr Euch, was Ihr essen werdet. So sind Eure Gedanken ständig woanders und nicht da, wo Ihr gerade seid. In dem Schnittpunkt zwischen Vergangenheit und Zukunft findet das eigentliche Leben statt. Lasst Euch auf diesen nicht messbaren Augenblick ganz ein und Ihr habt die Chance, wirklich glücklich und zufrieden zu sein.“

Das Geschenk des Glücks :)

Nelson

quote-while-we-look-not-a-that-things-which-are-seen-but-at-the-things-which-are-not-seen-for-the-bible-338199

Wir alle wissen im Grunde genommen, dass Geld oder Erfolg keine Zufriedenheit bringen. Auch vieles Arbeiten, ständiges Unterwegssein oder viele verschiedene Partner tun dies nicht. Es können zwar Bestandteile von Zufriedenheit sein, doch sie können sie niemals vollständig herstellen.

Dass dem so ist wissen wir, da wir alle den ein oder anderen kennen der versucht hat durch Geld/Erfolg/Partner zum Glück zu gelangen und dabei entweder gescheitert ist oder es immer noch erfolglos versucht. Man muss dazu im Grunde genommen nur einen kleinen Blick nach Hollywood werfen.

Aber genau diese Menschen füllen in großem Maße unseren Alltag. Im Fernsehprogramm dreht sich fast alles um diese sogenannten Stars oder Politiker die nach Macht streben. Wir werden minutiös über das Leben von Menschen informiert, die in der Mehrheit irgendwann an einen Punkt gelangen an dem ihr auf Sand gebautes Kartenhaus zusammenbricht.  Jeder kennt jemanden in seinem Umfeld der alles zu haben scheint was unser eigener Kopf uns vorgibt selbst zu benötigen. Wenn wir diese Person betrachten, nicht nur die äußere Hülle sondern das was dahinter ist, was sehen wir dann? Freude, Glück, Zufriedenheit? Oder vielleicht doch eher Einsamkeit, Trauer, Wut? Unbewusst beginnen wir aber damit uns mit diesen Personen zu vergleichen.

Nelson Mandela war 27 Jahre im Gefängnis und dennoch glaube ich, dass er zu dem Zeitpunkt ein zufriedenerer Mensch war als Heidi Klum und Madonna es jetzt sind. Denn Mandela stand für Frieden und Harmonie, er hat sich um das Wohl seiner Mitmenschen gesorgt und hätte diese Werte bis zu seinem Tod trotz aller Widrigkeiten verteidigt. Er strebte nach Dingen die die Seele glücklich machen und nicht ein falsches Ego. Deshalb war er wohl in seinem tiefsten Inneren auch in der Gefangenschaft zufriedener als viele von uns in Freiheit.

Jemand anderem eine Freude machen, zwei verfeindete Freunde oder Parteien wieder zusammenzuführen, jemand in einer schwierigen Zeit zur Seite stehen gibt einem selbst viel mehr als selbst ein Geschenk zu bekommen. Geben bringt mehr Zufriedenheit und Freude in ein Leben als wir es uns vorstellen können. Doch wir schauen stattdessen Menschen zu, die dabei sind sich ständig selbst zu beschenken und dabei scheitern. Und unbewusst fangen wir damit an dies selbst zu versuchen und wundern uns darüber, wieso sich nichts ändert, wieso wir zunehmend energieloser und unglücklicher werden.

Vielleicht sollten wir anfangen von Menschen zu lernen die das Ziel der Zufriedenheit erreicht haben, anstatt von Menschen die in die gegensätzliche Richtung laufen und gleichzeitig uns selbst fragen: Was ist mein Ziel für mein Leben? Reichtum? Erfolg? Partys? Wenn das oberste Ziel z.b. Erfolg sein sollte, ist der Zustand der vollen Zufriedenheit automatisch ausgeschlossen. Andersrum ist dem nicht so.

Es lohnt sich auf jeden Fall darüber nachzudenken, denn wir haben nur eine begrenzte Anzahl von Jahren auf dieser Erde.

Literaturtipp: Der lange Weg zur Freiheit von Nelson Mandela

Nelson

Buddha und das Geschenk der Wut

Ein junger Grobian kam wütend auf Buddha zu und beschimpfte ihn: „Du hast kein Recht, andere zu belehren. Du bist genauso dumm wie alle anderen auch!“ So schrie er. ,Du bist nur ein gemeiner Schwindler!“ Buddha lies sich durch diese Beleidigungen nicht kränken. Stattdessen fragte er den jungen Mann: „Sage mir doch einmal, wenn du für jemanden ein Geschenk kaufst und der Betreffende nimmt das Geschenk nicht an, wem gehört dann das Geschenk?“ Der Mann war von der seltsamen Frage, die ihm da gestellt wurde, überrascht und antwortete: „Mir würde es gehören, denn ich habe es ja schließlich gekauft!“ Buddha lächelte und sagte: „Das ist richtig. Und genauso ist es mit deiner Wut. Wenn du wütend auf mich bist und ich mich dadurch nicht beleidigen lasse, dann fällt deine Wut auf dich zurück. Du bist dann der einzige, der unglücklich ist, nicht ich. Nur ganz allein dir selbst hast du geschadet. Wenn du aufhören willst, dich selbst zu schädigen, musst du deine Wut loswerden und sie durch liebevolle Gefühle ersetzen. Du machst nur dich selbst unglücklich, wenn du andere hasst. Wenn du aber die anderen liebst, sind alle glücklich“

Buddha und das Geschenk der Wut

Ich wünsche dir Zeit

Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.
Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:
Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen,
und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,
nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.
Ich wünsche dir Zeit – nicht zum Hasten und Rennen,
sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.Ich wünsche dir Zeit – nicht nur so zum Vertreiben.
Ich wünsche, sie möge dir übrig bleiben
als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,
anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.

Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,
und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.
Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,
jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.
Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.
Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben!

Elli Michler
Ich wünsche dir Zeit

John Lennon

Interessante Persönlichkeit, interessante Kindheit, interessante Musik.

266921e.png

 

 

 

 

Empfehlenswerter Film: Nowhere Boy

John Lennon