Ich sehe dich…

Manchmal ist Vertrauen und Glaube wichtiger als Wissen.

Eines Nachts bricht in einem Haus ein Brand aus.
Während die Flammen hoch auflodern, stürzen Eltern und Kinder aus dem Haus. Entsetzt sehen sie, wie das Feuer ihr Heim vernichtet.
Plötzlich bemerken sie, dass der Jüngste fehlt, ein fünfjähriger Junge, der sich im Augenblick der Flucht vor Rauch und Flammen fürchtete und sich versteckte. Man
schaut einander an. Es gibt keine Möglichkeit, zurück in das brennende Haus zu gelangen.
Da öffnet sich ein Fenster. Der Junge ruft um Hilfe.
Sein Vater sieht es und ruft ihm zu »Spring!«
Der Junge sieht nur Rauch und Flammen.
Er hört aber die Stimme des Vaters und schreit: »Papa, ich sehe dich nicht!«
Der Vater ruft ihm zu: »Aber ich sehe dich, und das reicht schon. Spring!«
Der Junge springt und findet sich heil in den Armen seines Vaters wieder, der ihn aufgefangen hat.

Ich sehe dich…

Will you be there?

„But they told me a man should be faithful and walk when not able and fight till the end but I’m only human. Everyone’s taking control of me seems that the world’s got a role for me – I’m so confused“

„Aber sie sagten mir, ein Mann sollte gläubig sein und laufen auch wenn er nicht dazu in der Lage ist und bis zum Ende kämpfen – aber ich bin nur ein Mensch. Jeder kontrolliert mich, scheint als hätte die Welt eine Rolle für mich vorgesehen – ich bin so verwirrt.“

Kennen wir nicht alle diesen Gefühlszustand?

Video